Seitensprung. Der Verrat.

Seitensprung

Seitensprung. Der Verrat – genetische Grundausstattung eines Mannes?

Eine der bislang größten Untersuchungen des renommierten Psychologen David Schmitt an der Bradley Universität in Peoria, ergab unter 16.288 Männern und Frauen aus 52 Ländern folgende Ergebnis auf die Frage: »Mit wie vielen Partner würden Sie in nächster Zeit gern ins Bett gehen? «Egal ob verheiratet oder Single und unabhängig der Religion, wünschen sich Männer mehr Sexpartner in einen bestimmten Zeitraum als Frauen. Männer begehren im Schnitt 2,63 Sexualpartner, hingegen Frauen im gleichen Zeitraum von sechs Monaten nur von 0,99 Sexualpartner träumen.

Feldversuche deuten darauf hin, dass Männer, gebe man ihnen Gelegenheit und die Freiheit einen Seitensprung zu begehen, ihr Verlangen nach Sex nur eifrig in die Realität umsetzten würden.

Es ist sicherlich etwas dran am Klischee, dass Männer wesentlich schneller bereit sind einen Verrat zu begehen, als Frauen. Das untermauert auch ein ungewöhnlicher Feldversuch der promovierten Psychologin Elaine Hatfield. Sie beauftragte weibliche und männliche Protagonisten auf den Campus der Florida State University, vorbeikommende Passanten mit folgenden Fragen anzusprechen:

» Würden Sie heute Abend mit mir ausgehen?

» Würden Sie mich heute Abend besuchen?

» Würden Sie heute Abend mit mir ins Bett steigen

75 Prozent aller männlichen Befragten entschlossen sich auf der Stelle mit der Unbekannten einen Verrat zu riskieren. Weitere 69 Prozent würden am Abend bei der Dame vorbeischauen, und die Hälfte ließ sich auf das Date ein.

Jede zweite weibliche Passantin hingegen entschloss sich für ein Date, nur 6 Prozent stimmten dem Besuch in der Wohnung zu. Keine Einzige entschloss sich für den Verrat.

Die Zahlen zeigen also, dass Männer erheblich flotter zu einem Seitensprung bereit sind als Frauen. Denn je zahlreicher die Frauen, mit denen er schläft, so die evolutionäre Argumentation, umso stärker streut der Mann sein Erbgut. Der Seitensprung gehöre somit zur genetischen Grundausstattung eines Mannes.

Immer mehr Menschen fühlen sich zwar in ihrer Beziehung wohl, können aber dennoch nicht treu bleiben. Dabei sind es nicht nur Männer, die einen Verrat haben, sondern zunehmend auch Frauen. Woran diese Entwicklung liegt, bleibt dabei völlig unklar. Nur eines ist sicher, die Deutschen sind untreuer denn je.

Dabei wird der heimlichen Affäre nach wie vor vieles versprochen, was nie eingehalten werden wird. Sei es, dass man sich vom festen Partner trennt, sei es der gemeinsame Urlaub – kurz vor knapp kneifen dann doch die meisten Menschen. Der Verrat steht dann da und weiß häufig nicht, ob sie sich nun noch weiter mit dem Partner treffen soll oder nicht. Denn oftmals steckt auch hinter einem Verrat zumindest ein Partner, der sich mehr wünscht, als bloß der oder die Geliebte zu sein.

Bleibt man jedoch als Affäre ständig greifbar, wird man in diesem Fall wohl oder übel irgendwann begreifen müssen, dass man es nie zu mehr bringen wird, was nicht selten auch schon in Suizidversuchen geendet ist. Deshalb sollte man sich ernsthaft fragen, ob man den jeweiligen Versprechungen des Partners Glauben schenken kann. Ist dies nicht der Fall und man möchte mehr sein, so empfiehlt sich hier wohl eher die Trennung, bevor ein böses Ende naht.

Sind dagegen beide Partner der Meinung, dass die Beziehung nur eine Affäre ist, nicht mehr und nicht weniger, kann man durchaus auch zusammen bleiben. Allerdings muss man dann darauf achten, sich nicht ertappen zu lassen. Denn in den meisten Fällen wollen die Partner weiterhin in ihrer festen Beziehung bleiben und diese nicht gegen die Affäre eintauschen. Deshalb sollten alle Rechnungen, die bei Treffen anfallen, in bar bezahlt werden. So kommt der feste Partner gar nicht erst dahinter. Auch ein gesondertes Handy hilft, um Verabredungen zu treffen, ohne dass der Partner etwas davon bemerkt.

Seitensprung

Fremdgehen, die schönste Nebensache der Welt

Machen Sie sich da nichts vor, ein Großteil, der in festen Beziehungen lebenden Menschen hat im Laufe der Beziehung die eine oder andere amouröse Affäre oder einen Seitensprung.
Der charmante Businesspartner, die Nachbarin oder einfach nur die gute Gelegenheit zum richtigen Zeitpunkt bieten allseits gute Gründe für ein erotisches Abenteuer, in Gedanken wie in der Tat.

Ebenso ist es eine Tatsache, dass diese Dinge keinen guten Einfluss auf bestehende Beziehungen ausüben, so man Sie ans Gesicht der Öffentlichkeit zerrt.

Daher gibt es fünf einfache und einprägsame Regeln für den Seitensprung im Zusammenspiel mit dem Erhalt der Beziehung:

1. Betrüge deinen Partner nur mit dem Körper, nicht mit dem Kopf.

Wer sich beim Fremdgehen verliebt, sollte die Beziehung in der man lebt beenden. Ein auswärtiges rein sexuelles Abenteuer wird in der Regel verziehen, eine tiefgehende, emotionale Beziehung sicher nicht. Das prickelnde Abenteuer mag akzeptiert werden, der Verrat an der Beziehung sicher nicht.

2. Lasse Diskretion walten in dem was du tust.

Gutes Fremdgehen geschieht an neutralen Orten, das Ehebett ist tabu, ebenso wie das Ausleben von Leidenschaften vor beidseitigen Bekannten. Den Betrogenen zu zwingen das Gesicht zu wahren ist eine schlimme Angelegenheit, mit zumeist schlimmen Folgen.

3. Stelle klar, worum es dir geht.

Sei dir sicher ums was es dir bei dem Fremdgehen wirklich geht. Auch dein Sexpartner hat Gefühle. Lass die Finger von Menschen, die eindeutig mehr von dir wollen, als du zu geben bereit bist, wenn dir deine Haupt-Beziehung etwas bedeutet.

4. Versprich nicht was du nicht halten willst

Langfristige Doppelbeziehungen funktionieren nicht. Du bereitest Schmerzen für beide Seiten. Versprich nicht Dinge, die du zu halten nicht bereit bist, wenn es dann soweit ist. Besser beende die Sache rechtzeitig.

5. Verteile nichts, was du nicht einstecken kannst

Das, ist sicherlich der wichtigste Punkt. Ein schäbiger Mensch ist, wer für sich beansprucht, was man selbst nicht zu verzeihen bereit ist. Wer Milde erwartet, muss auch bereit sein Milde walten zu lassen.

Wer nach diesen Prinzipien verfährt, kann die eine oder andere Sache gerade sein lassen, ansonsten ist das Fremdgehen hier eine sichere Art und Weise eine bestehende Beziehung zu beenden.

Sie können Interessante Attikel über  Erster Sex hier lesen

Sexualität7

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare “Seitensprung. Der Verrat.”

  1. Georgetta Georgetta
    March 11, 2015    

    This article and many other on your site are very interesting.
    You should show your content to wider audience.

  2. Victor Victor
    October 30, 2014    

    Leider ist es unmöglich die Verrate zu vermeiden. Wie es nicht wünschenswert wäre, so lockt aus Versehen der nächste kurze Rock als auch hinter sich. Aber man kann damit kämpfen! Doch kann man nicht auf jede Frau bei erstbester Gelegenheit zu werfen.

    Man kann das romantische Abendessen mit der Lieblingsfrau zu veranstalten, oder, sie auf das Wiedersehen, wie zum ersten Mal einzuladen. Schenken Sie ihr den Strauß ihrer Lieblingsblumen, kaufen Sie ein neues Kleid und küssen! Dann wird Ihr Sex mit der Leidenschaft und der Liebe ausgefüllt sein.

    Doch muss man die Liebe festigen, dann werden keine Gedanken über Verrat!

Comments are closed.

viagra
cialis
viagra_generika
lovegra

Abnehmen mit Genuss, einfach, effektiv und gesund helfen die besten Schlankheitsmittel!

Lida-kaufen

Medizin Verzeichnis! Medizinisches Wörterbuch!

Medizin

Rauchen Aufhören

rauchen aufhören