Niemand muss alleine reisen

Alleine zu reisen ist wegen Einzelzimmerzuschlägen und ähnlichen Dingen in der Regel nicht nur erheblich teurer als eine Gruppenreise – es macht auch deutlich weniger Spaß. Eine Reise mit den Liebsten der Familie, den besten Freunden oder auch in einer Reisegruppe vorher unbekannter Gesichter ist der Ausweg. Deshalb versuchen viele ansonsten Alleinreisende vor dem Urlaub einen geeigneten Reisepartner zu suchen. Möglichkeiten dazu gibt es mehrere.

Gemeinsame Interessen verbinden

Warum verreisen die Menschen ungern alleine? Klar, wir sind kommunikativ und wollen das Erlebte gerne mit anderen Leuten teilen – am besten natürlich mit Familie und Freunden. Es ist in erster Linie die gemeinsame Lust darauf, Neues zu entdecken, was eine Reisepartnerschaft so interessant und ungezwungen macht. Zusammen lösen die Reisepartner die Probleme die während einer Reise so auftreten können, zusammen sieht man sich die kulturellen Highlights eines Reiseziels an und zusammen ist man in vielleicht weniger schöne Szenen verwickelt. Zusammen reisen schweißt eben zusammen. Vor allem Backpacker können davon ein Lied singen. Auch wenn diese sehr oft alleine reisen – wirklich auf sich alleine gestellt sind sie nicht. In Hostels und Backpacker Unterkünften gibt es große Schlafsäle und mit den gemeinsamen Aktivitäten muss keiner lange nach Anschluss suchen.

So kristallisieren sich auch bei eigentlich alleine reisenden Rucksacktouristen immer wieder kleine Reisegrüppchen oder Reisepartnerschaften heraus. Diese halten zwar oft nur, solange alle Reisenden dieselbe Reiseroute im Kopf haben oder bis die erste Meinungsverschiedenheit kommt – doch alleine müssen auch die wenigsten Backpacker nur selten zu Abend essen.

Gruppenreise oder als Paar

Potenziell alleine reisende Menschen haben mehrere Möglichkeiten, dies zu umgehen: Entweder sie wenden sich an einen Reiseveranstalter, der Gruppenreisen zum gewünschten Ziel anbietet. Oder aber sie nutzen die Möglichkeiten von Anzeigen, wenn sie einen Reisepartner suchen. Bei Gruppenreisen – gerade im Aktivsegment – gibt es zwar keine Garantie, dass die anderen Touristen auf einer Wellenlänge liegen, doch dieselben Interessen verfolgen diese in der Regel schon. Vor allem viele ältere Reisende fühlen sich in der Atmosphäre einer Gruppe sehr wohl. Man schläft im selben Hotel, macht dieselben Ausflüge und isst gemeinsam zu Abend – im besten Fall kann einen positive Gruppendynamik Freunde fürs Leben bescheren. Natürlich ist bei Gruppenreisen die Gefahr gegeben, eine völlig unhomogene Gruppe zu erwischen – dagegen sind auch die besten Veranstalter machtlos. Wer davor Angst hat, der hat die Möglichkeit, eine Individualreise als Paar zu buchen. Zu zweit ist man in der Regel sehr viel flexibler, was die Tagesgestaltung angeht und in der Regel kennt man sich schon so gut, dass die Gefahr für auftretende Spannungen relativ gering bleibt. Eine Reise ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, eine Liebesbeziehung zu neuem Glanz zu verhelfen.

Niemand muss alleine Reisen. Egal ob spezielle Singlereise, Gruppenreise oder auch Backpacker-Reise – Kontakte zu knüpfen fällt in kaum einer Lebenslage leichter als auf Reisen. Schließlich verfolgen alle Touristen das gleiche Ziel: fremde Kulturen und andere Länder kennen zu lernen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

viagra
cialis
viagra_generika
lovegra

Abnehmen mit Genuss, einfach, effektiv und gesund helfen die besten Schlankheitsmittel!

Lida-kaufen

Medizin Verzeichnis! Medizinisches Wörterbuch!

Medizin

Rauchen Aufhören

rauchen aufhören