Genitalverstümmelungen bei Frauen: warum ?

kak-rabotaet-land-rover-jaguar

Geschätzt wird, dass rund 140 Millionen Frauen die Genitalien verstümmelt wurden, es finden sich rund 30.000 der betroffenen Frauen in Deutschland wobei die wirkliche Zahl auch weit höher liegen kann. In einigen Ländern wie Ägypten, Somalia oder Dschibuti liegt die Quote verstümmelter Frauen ab einem gewissen Alter bei 90% und höher. Die Frauen werden meist vor oder während der Pubertät verstümmelt. Dabei dienen teils Glasscherben als chirurgische Werkzeuge, auf Narkosen wird dann auch verzichtet. Die Eingriffe sind sehr schmerzhaft, auch für die Psyche sowie ein hohes Risiko entsteht. Die Wahrscheinlichkeit für Unfruchtbarkeit steigt, viele Mädchen versterben nach dem Eingriff oder erliegen Erkrankungen und Entzündungen. Beschnittene Frauen spüren zudem weniger oder gar keine Lust beim Verkehr und dieser kann dadurch erheblich schmerzhafter werden. Auch die Risiken bei einer Geburt für die Frauen können steigen, jedoch nicht bei jedem Beschneidungstyp. Je nach Region oder auch nach vorherrschender Sitte werden die Klitoris oder auch Klitorisvorhaut teilweise oder weitgehend entfernt. Dieses gilt bei Typ II auch für die kleinen Schamlippen. Mit Typ drei werden die verletzten Stellen zudem noch zusammen genäht, um die Vagina für den Mann zu verengen. Dadurch wird ein Sexualakt für die Frau natürlich noch schmerzhafter. Das sind dann die Gründe, weswegen sich praktisch keine Frau freiwillig verstümmeln lässt.

Risiken der Genitalverstümmelung:

Unfruchtbarkeit
Komplikationen bei der Geburt
Komplikationen beim Eingriff
Todesfolge durch Eingriff
Die Frau empfindet keine Lust mehr
Der Akt wird für die Frau schmerzhaft

Wenn die Beschneidung der Frau so erhebliche Nachteile bewirkt, warum werden die Mädchen dann dazu gezwungen? Dieses hat sehr logische Gründe, wenn aus Perspektive von Männern gedacht wird. Eine Frau, die keine Lust empfindet und Schmerzen beim Verkehr hat, wird einem nicht fremd gehen. Da man sie nach der Heirat jedoch als Besitz ansehen kann, der benutzt werden kann, kann sich der Mann nach Lust und Laune an der Frau befriedigen. Wenn zudem noch die Vagina verengt wird, dann wird der Akt für den Mann sogar noch reizvoller. Zudem gibt es Männer, denen es unangenehm ist, wenn die Frau beim Verkehr Lust empfindet. Beschnittene Frauen sind vielen Männern somit beim Verkehr angenehmer sowie diese besser unterdrückt werden können. Da viele Männer aus all diesen Gründen auf beschnittene Frauen bestehen, werden die Töchter häufig von Müttern und Tanten beschnitten, die somit gewährleisten wollen, dass das Mädchen später geheiratet wird. Die Heirat ist in Ländern ohne soziale Absicherung für das gesellschaftliche Überleben der meisten Frauen leider für ein Leben mit gewissem Wohlstand notwendig.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

viagra
cialis
viagra_generika
lovegra

Abnehmen mit Genuss, einfach, effektiv und gesund helfen die besten Schlankheitsmittel!

Lida-kaufen

Medizin Verzeichnis! Medizinisches Wörterbuch!

Medizin

Rauchen Aufhören

rauchen aufhören